FiFi 2007: LC-Display

Für den Fichtenfieldday 2007 entwickelte Rolf DF9DQ eine Erweiterung für das UKW-Radio. Bis auf die Taster und die serielle Buchse sind alle Bauteile SMD. Für die weniger erfahrenen Löter wurden der Mikrocontroller sowie das Display von der FiFi-Lötcrew bestückt. Das FiFi-LCD basiert auf einer Arbeit von Klaus Sonnenkemper DL1YEJ. Klaus hat 2006 einen Mikrocontroller zum Anschluss an das FiFi-Radio entwickelt, welcher auf einem Dotmatrix-Display Stationsnamen und Radiotext darstellen kann.

Radio mit Display

 

Das LC-Display hat folgende Features:

  • graphisches LC-Display 96x32 Pixel sowie zusätzliche 7-Segmentanzeige und diverse Sondersymbole
  • grüne Hintergrundbeleuchtung
  • Betriebsspannung 3 ... 5 V, bei Betrieb mit dem UKW-Radio über die serielle Buchse versorgt
  • Anzeige von Sendername, Radiotext, Uhrzeit uvm.
  • Mikrocontroller NXP P89LPC936 mit 16 kB Flash und 768 kB RAM
  • über die serielle Schnittstelle programmierbar
  • Open-Source-Quelltext

Alle für den Betrieb am UKW-Radio nicht benötigten Pins des Mikrocontrollers sind auf einen Erweiterungsstecker geführt. Zusammen mit dem schnell programmierbaren Mikrocontroller lässt sich das LC-Display auch als Bedieneinheit für eigene Hardwareprojekte verwenden.

Downloads zum LC-Display:

PDF
Hardware-Dokumentation / Aufbauanleitung   "make" für Windows,
zum kompilieren des Quelltextes
PDF
Software-Dokumentation / Bedienungsanleitung   FlashMagic,
zum Flashen des µCs
PDF
Datenblatt Mikrocontroller HEX

Firmware
neuste Version unter
http://sourceforge.net/projects/fifilcd/

 

Termine

Keine Termine

Suche